Silvester in Hahnenklee

Möchtest du Silvester in Hahnenklee verbringen? Das Silvesterprogramm in Hahnenklee kann sich sehen lassen.

Die Touristen-Information oder die Internetseite von Hahnenklee bietet Angebote von Silvesterarrangements im beliebten Ferienort im Harz an.

Bevor die Party ins neue Jahr beginnt, kannst du übrigens an einer geführten Fackelwanderung teilnehmen.

Fackelwanderung in Hahnenklee

Die Fackeln werden vor dem Kurhaus ausgeteilt. Die Führung beginnt am Kurhaus in Hahnenklee und geleitet dich zunächst durch Hahnenklee bis zur Stabkirche. Von dort aus geht es durch den Wald. Die dunklen Wege werden von den flackernden Lichtern bis zu einer Zwischenstation ausgeleuchtet. Hier versammelt man sich zum Vorglühen. Ein beliebtes Ziel zur Einkehr ist beispielsweise das Café Egerland. Das kleine Café liegt am Oberen Grumbacher Teich direkt am Liebesbankweg. Nachdem man sich mit Glühwein erwärmt hat geht es wieder zurück nach Hahnenklee. 

Die Wanderung dauert inclusive Aufenthalt zirka 2 Stunden. Nebenbei ist es eine hervorragende  Einstimmung auf den Silvesterabend. Die Startzeit könnt ihr auf der Inernetseite von Hahnenklee in Erfahrung bringen.

Die Fackelwanderung wird nicht nur zu Silvester, sondern auch an anderen Tagen in Hahnenklee angeboten. Termine und Zeiten findet ihr übrigens auf der Internetseite von Hahnenklee.

Für das Silvesteressen kann ich das Restaurant Steffens empfehlen. Die Vorbereitung für das Menü ist gut organisiert und das Essen ist hervorragend. Vorab kann man sich per Mail die Speisekarte schicken lassen und eine Menüauswahl vorbestellen. So werden alle Gäste schnell und zuvorkommend bedient.

Wer Spaß auf etwas Besonderes zu Silvester hat, kann eine Party auf dem Bocksberg in der Bocksberghütte erleben. Hinauf und hinab zur Hütte geht es bequem per Gondel. Du solltest aber frühzeitig reservieren.

Auf der Seite “den Harz zu Fuss neu entdecken” findest du noch viele Anregungen für Unternehmungen im Harz. Solltest du lieber einmal mit dem Rad fahren wollen, dann schau doch einmal auf die Seite “mit dem Rad unterwegs“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*